Top

Warning: A non-numeric value encountered in /var/www/1366717205/htdocs/wp-content/themes/flow/framework/modules/title/title-functions.php on line 417

Globalisierung in der heutigen Zeit

Globalisierung ganzheitlich gedacht

Newsletter 1. Auflage des Buches Global Enterprise in deutscher und englischer Sprache des Autors Prof. Dr. Henning Behrens

Dieses Buch spiegelt die Ergebnisse einer langjährigen internationalen Forschungs-, Lehr-, Publikations-, Coaching- und Beratungstätigkeit als Professor of Global Enterprise sowie als Global Enterprise & Political Consultant wider. Die Beiträge der Publikation umfassen einen Gesamtüberblick über die Globalisierung, der in dieser Form mit einer Fülle zusammenhängender Fakten, Fallbeispielen, Topic-Maps und Erklärungssynopsen bisher nicht vorliegt.

Unternehmensweites Vertragsmanagement bietet Vorteile

Ein Vertrags-Management für das gesamte Unternehmen erschließt neue Einsparpotentiale und minimiert Risiken

Das Management von Unternehmen und Organisationen hat oft Mühe bei der Änderung und Abwicklung von Verträgen den gleichen Grad an Transparenz, Kontrolle und Effizienz aufrecht zu erhalten wie bei den ursprünglichen Verträgen. Deshalb ist ein digitales Vertragswesen in einem modernen Unternehmen heute zur Notwendigkeit geworden, das die nötige Transparenz im Vertragswesen garantiert und die Prozesse optimiert und sicher steuert. Folgende Vorteile entstehen bei einem Einsatz einer professionellen Lösung für ein unternehmensweites Vertragsmanagement:

Business Intelligenz in Vertrieb und Marketing

Intelligente Informationsbereitstellung für Vertrieb und Marketing erhöht den Erfolg gegenüber dem Wettbewerb

Die vorausschauende und intelligente Unternehmenssteuerung mittels eigener Unternehmensdaten und Daten über den Wettbewerb und Markt ist für viele Unternehmen und Organisationen inzwischen hoch relevant und zum Teil auch überlebensnotwendig geworden. Vertrieb und Marketing Auswertung spielen in diesem Wissenskreislauf eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Unternehmens.

Datenqualität verbessert den Dialog zum Kunden

Datenqualitätskonzepte werden zum Wettbewerbsfaktor

Datenqualität ist ein immer stärker im Fokus der Unternehmen stehender Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor. Denn welcher Geschäftsprozess in der Kundenbeziehung kommt heute noch ohne Daten aus? Deren Qualität ist also Voraussetzung für eine effiziente Umsetzung solcher Prozesse.

Um eine optimale Umsetzung zu erreichen, ist es notwendig einen ganzheitlichen und ursachenorientierten Ansatz zum Datenqualitätsmanagement  zu verfolgen. Daten werden dabei als „Informationsprodukte“ aufgefasst, die einen Produktionsprozess durchlaufen und mit bestimmten Qualitätsanforderungen hinsichtlich Vollständigkeit, Relevanz, Aktualität und Gesetzeskonformität verbunden werden. Die Erfüllung dieser Qualitätsanforderungen ist über den gesamten Lebenszyklus der Informationsprodukte von den verschiedenen Akteuren im Unternehmen wie Informationslieferanten, Informationsverwaltern und Informaitonsnutzern sicherzustellen.

Qualitätsmanagement im interkulturellen Kontext

Gründe der Veränderung von Qualität und den Einfluss auf die Unternehmens-Kultur in der heutigen Zeit

Interkulturelles Qualitätsmanagement

Interkulturelles Qualitätsmangement, ISO, EFQM

 

Durch internantionale Verflechtungen und fortschreitende Internationalisierung hat sich das Bild der Unternehmenskultur in deutschen Unternehmen rapide gewandelt. Im globalen Markt der geprägt ist von internationalen Unternehmenszusammenschlüssen, Joint-Ventures und Mergers & Akquisitions ist es notwendig, dass jedes deutsche Unternehmen seinen eigenen Weg der Veränderung findet.

Das heutige Unternehmen mit seinen internationalen Produktionsstandorten muss mit „Made in Germany“  den globalen Test bestehen und ist als Unternehmen der Erwartungshaltung und dem Qualitätsanspruch der Kunden ausgesetzt, um sich am globalen Markt von seinen Konkurrenten zu unterscheiden.

Portallösungen und Fachkonzepte für den eGovernment Bereich

Portalstrukturen und fachliche Portalkonzepte für das eGovernment

Portalkonzepte

Hochleistungsportale, Portalkonzepte

Das Portal als Begriff wird im deutschen Sprachgebrauch unterschiedlich definiert und verwendet. In unserer Ausarbeitung verstehen wir Portale als benutzerfreundliche, standardisierte, sichere und personalisierbare Zugangssysteme zu Informationen, Anwendungen, Prozessen und Personen mit Verknüpfungen zu verschiedenen Hard- und Softwareanwendungen in einem komplexen Verwaltungsnetzwerk.

Loyalitätsmanagement in der Hotelerie

Loyalität gegenüber den Gästen ist heute wichtiger den je

Loyalitätsmanagement

Loyalty Management, Hotelerie

Jedes Hotel sollte zum Ziel haben, zu seinen Gästen eine emotionale und dauerhafte Beziehung aufzubauen, die Sie gut in Erinnerung behalten und die sie gerne in Erinnerung behalten und weiterempfehlen. Einen Gast den man schon von seinem Service überzeugt hat, ist es wichtig zu halten und weiter intensiv zu betreuen. 

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement und seine Herausforderungen

Intercultural Project Management

Interkulturelles Projektmanagement, Intercultural Project Management

Projekte im internationalen Umfeld werden heute durchgeführt, um sich den Herausforderungen der Globalisierung d.h. eines dynamischen Unternehmensumfeldes mit seinen Produkten, Prozessen und Services zu stellen. Entscheidende Faktoren für den Erfolg im internationalen Umfeld sind die Qualität, Geschwindigkeit und die Umsetzung der jeweiligen Projekte, den Zeit wird zum Wettbewerbsfaktor. Klassische Organisationsstrukturen z.B. Linien- und Matrixorganisationen sind im internationalen Projektmanagement zu träge geworden.

eGovernment 3.0 – Portal Konzept & Framework Darstellung

eGovernment Portal Konzepte und der Framework Ansatz

eGovernment Framework Ansatz

eGovernment, Portal Framework

Bislang herrschen in der öffentlichen Verwaltung sehr viele voneinander isolierte Fachverfahren vor. Der eGovernment Framework Ansatz zielt darauf ab, von diesen monolithischen zu einem konsistenten und flexiblen Fachansatz zu kommen. Durch eine Standardisierung der unterstützenden Funktionalitäten in verfahrensübergreifende Dienste lassen sich Entwicklungsaufwände und Komplexitäten reduzieren.

Wissensmanagement im Vertrieb

Wissen über den Kunden führt Unternehmen zum Vertriebserfolg

Knowledge Management

Wissensmanagement, Knowledge Management, Kunden Management

Trends im Geschäftsleben kommen dadurch zu Stande, das sich gesellschaftliche Bedürfnisse zu kollektiven Strömen ausweiten. Um diese Strömungen zu erkennen, die auslösenden Faktoren zu bestimmen und gegenzusteuern ist es deshalb notwendig die Bedürfnisse der Kunden und des Marktes rechtzeitig zu erkennen. Signifikante Veränderungen stehen uns schon seit Jahren mit der Globalisierung und dem Ausbau des Internets bevor und die Lücke zwischen der erwarteten Veränderung und der Fähigkeit, sie zu managen, hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir teilen außerdem Informationen über Ihre Nutzung unserer Website gemäß unserer Datenschutzerklärung. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung